Offener Kanal Kiel

Schriftzug

Mobile Studios

Der Offene Kanal ist mobil: Mit transportablen Studios werden Veranstaltungen und Ereignisse direkt vor Ort aufgezeichnet, sendefertig produziert oder direkt live übertragen. Football im Holsteinstadion, Wahlen im Landeshaus oder eine Ausstellungseröffnung in Bordesholm – Sie können – nach eine Einweisung – die mobilen Studios des OK Kiel für die Dokumentation Ihrer Veranstaltung buchen! Aber: Bedienen müssen Sie die Geräte selbst. Wenn Sie allerdings das Team nicht voll kriegen, helfen wir Ihnen auch dabei.

Für alle Mitschnitte, die durch ein mobiles Studio entstehen, gilt:

Im OKK gibt es drei mobile TV-Studios, die für die Aufzeichnung externer Veranstaltungen vorzüglich geeignet sind, sowie dazu passende Bühnen
 

Die "Große Mobi"

Die "Große Mobi" ist ein komplettes, herkömmliches und mobiles TV-Studio.



Technik:
Die große Mobi hat drei 3x2/3"Chip Kameras (Sony DXC-D55WSPL und 20-fach Zoom Objektiv Fujinon A20X8, 6BRM-SD), und Hinterkamerabedienungen. (Bild 55-2 eine Kamera) Die Kameras sind mit 50 bis 150 m langen Kabeln mit der Bildregie (Mischer Datavideo SE 1000) und der Tonregie (Audiomischer 8 Kanäle) verbunden. Aufgenommen wird auf Festplatte.
Personal: Sie benötigen drei Kameraleute und je eine Person für Bild- und für Tonregie, insgesamt also 5 Leute.
Transport: Für die große Mobi brauchen Sie einen handelsüblichen Kleinbus; normalerweise stellen wir unseren "Sprinter" zur Verfügung.



Geeignet für: Die Große Mobi eignet sich insbesondere für Veranstaltungen, bei denen sich die Akteure im Raum bewegen (Sport, Musik mit agilen Musikern, etc.).

Die "Kleine Mobi"

Die "Kleine Mobi" ist ein kompaktes, mobiles, fernsteuerbares TV-Studio.

 

Technik:
Die Kleine Mobi ist ausgestatt mit drei kleinen HD-Kameras "Sony EVI-H100S". Die Kameras verfügen über einen 1/2.8-type Exmor CMOS Sensor und einen 12fachen Digital Zoom. Dieses Kameras sind komplett ferngesteuert und es können pro Kamera bis zu sechs Kamerapositionen gespeichert werden, sodass der Wechsel zwischen einzelnen Einstellungen oft schneller als bei der "großen Mobi" geht. Live Kameraschwenks und Zooms sind mit viel Übung möglich. Die Verbindungskabel zur Zentraleinheit sind 23 bzw. 50 m lang. Aufgenommen wird auf Bluray.
Personal: Sie benötigen je eine Person für Bild- und für Tonregie, insgesamt also 2 Personen.
Transport: Für die kleine Mobi brauchen Sie einen handelsüblichen PKW-Kombi; normalerweise stellen wir unseren "Sprinter" zur Verfügung.
Geeignet für: Die kleine Mobi ist besonders geeignet für Veranstaltungen, die gut ausgeleuchtet sind und bei denen sich die Akteure kaum bewegen (Podiumsdiskussionen, Lesungen, Konzerte mit klassischer Musik oder Musikern, die auf ihren Plätzen bleiben).

Wie  die "Kleine Mobi" funktioniert, sehen Sie hier.

Die "MikroMobi"

Die "MikroMobi" ist ein sehr kompaktes, mobiles, fernsteuerbares TV-Studio.



Technik: Die MikroMobi ist mit drei 1-Chip-Kameras "Sony EVI 300" mit einer Auflösung von 800000 Bildpunkten, die auch mit wenig Licht auskommen, ausgerüstet. (Bild 55-6 eine Kamera)Bei der "MikroMobi" können je Kamera sechs Kamerapositionen gespeichert werden. Aufgezeichnet wird auf DVD. Live Kameraschwenks und Zooms sind nicht möglich. Die Verbindungskabel zur Zentraleinheit sind 30 bzw. 50 m lang. Aufgenommen wird auf DVD.
Personal: Sie benötigen je eine Person für Bild- und für Tonregie, insgesamt also 2 Personen.
Transport: Für die MikroMobi brauchen Sie einen handelsüblichen Kleinwagen mit umklappbarer Rückbank; normalerweise stellen wir unseren "Sprinter" zur Verfügung.
Geeignet für: Die MikroMobi ist ebenfalls für die Aufzeichnung von Veranstaltungen mit wenig bewegten Akteuren geeignet. Die Kameras sind so klein, dass man sie kaum sieht – das ist beispielsweise bei der Aufzeichnung von Ausschusssitzungen oder Ratsversammlungen hilfreich, aber auch Lesungen und Musik können damit dokumentiert werden.


















Die MikroMobi im Einsatz (Aufz. aus der Nikolaikirche  in Kiel, Weihnachten 2011):



Wie die MikroMobi funktioniert, sehen Sie hier.

Das Mobile RadioStudio

Technik: "An Bord" sind CD- und MD-Zuspieler sowie eine PC-basiertes Zuspielsystem und natürlich ein Audiomischer. Das mobile Radiostudio kann live senden. Ein PC-basiertes System "encoded" das Hörfunksignal und überträgt es über eine gebündelte ISDN-Leitung in die OK-Sendeabwicklung. Von hier aus wird es dann live auf den Sender geschaltet.
Personal: Sie benötigen eine Person für Tonregie, aber zwei zum Tragen.
Transport: Für das mobile RadioStudio brauchen Sie einen handelsüblichen PKW-Kombi; normalerweise stellen wir unseren "Sprinter" zur Verfügung.
Geeignet für: Musikkonzerte, Volksfeste, Messen, Veranstaltungen in Schulen und Hochschulen oder – besonders spannend - bei Wahlen.

Oft wird das mobile RadioStudio in Verbindung mit dem Gläsernen Studio genutzt, dass einem rollenden Wintergarten sehr ähnelt. Normalerweise befindet sich beim Betrieb auf Volksfesten oder Stadtteiltreffs in dem Gläsernen Studio die Technik, die Moderatoren stehen vor der Tür; bei Regen findet alles im Glaskasten statt.

Mobile Bühne

Der Offene Kanal hat einen PKW-Anhänger als mobile Bühne, die, wenn sie aufgeklappt ist, eine Grundfläche von 5x3 m hat und innen etwa 2,10 m hoch ist. Hier finden sich Moderatoren mit Ihren Gästen, kleine Chöre und laute Bands, auch schon einmal eine Leinwand zur Großbildprojektion, eben alles, was Sie auf dieser Bühne veranstalten. Die Mobile Bühne ist am besten in Kombination mit dem Großen Mobilstudio zu nutzen.