Offener Kanal Schleswig-Holstein

Schriftzug

Medienkompetenz für Senioren

Senioren machen Sendungen nicht nur für Senioren

Was einige als "demographische Last" beklagen, sieht der Offene Kanal als Chance: die Zunahme des Anteils der Senioren, also derjenigen, die aus dem Berufsleben ausgeschieden sind, an der Gesellschaft.

Bei dieser Altersgruppe gehen mit der gesellschaftlichen Bedeutung einher:

Wer heute aus dem Berufsleben ausscheidet, hat bestimmt schon einige Jahre mit dem PC auf dem Schreibtisch hinter sich. Aber diese Kisten können viel mehr als Texte und Zahlen speichern: jeder PC ist ein Audio- und Video- und Multimedia-Producer. Die weite Welt der Inhalte hinter den Daten gilt es - gemeinsam - zu entdecken.

Redaktionsgruppen können auch vor Ort entstehen, in Stadtteil-Seniorenzentren, in Altenhilfeeinrichtungen, überall dort, wo sich Seniorinnen und Senioren treffen. Moderne PCs können relativ leicht zu Audio- oder Videoproduktionsstätten umgerüstet werden - die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Offenen Kanals helfen gerne dabei.

Gemeinsam senden

Zusammen eine Live-Sendung produzieren -  das ist immer ein besonderes Ereignis: besprechen, vorbereiten, durchführen, die Anspannung, wenn die rote Lampe leuchtet - das verbindet. 

Videospiele und Senioren

Virtuelles Kegeln macht nicht nur Jugendlichen Spaß, auch Seniorinnen und Senioren können Gemeinschaft erleben und ihre Motorik trainieren, wenn sie Kegel mit dem Joystick zu Fall bringen. Mehr zum Angebot des OKSH für Seniorenheime:
Videospiele und Senioren